Peter Angermann

Der ehemalige Beuys Schüler und heutige Professor für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg gehörte zusammen mit Jan Knap und Milan Kunc der Künstlergruppe "Normal" an. Seine Werke sind heute in zahlreichen Sammlungen internationaler Kunsthäuser vertreten. Angermanns Malerei ist eine thematisch ausgerichtete und gegenständische Kunst. In seinen bekannten Landschaftsbildern (Pleinair-Malerei) lauert hinter trügerischer Naivität sein Talent zur Provokation. Im Finanzamt wird die Arbeit "Autonomoney 2" zu sehen sein, die sich, wie könnte es anders sein, mit dem Thema Geld beschäftigt und wie sich dieses vom Menschen unabhängig macht.

 

Peter Angermann
Kitschenrain / Pegnitz
www.polka.de

Arbeiten im Finanzamt Bayreuth

"Automoney2" oder "Das Geld braucht uns nicht mehr"
2007, Acryl auf Leinen, 200 x 250

"Das große Geld"
2008, Acryl auf Leinen, 140 x 170